Vereinsinterne Turniere 2013

 

Vereinsmeisterschaft 2013

Gruppe A

Rangliste:
  1. Hild 5,5 Punkte / 7 Partien
  2. Klein 5,5 / 7
  3. Flagmeier 5 / 7
  4. Gaßmann 3,5 / 7
  5. Goede 3,5 / 7
  6. Brenner 2,5 / 7
  7. Trube 2 / 7
  8. Dubrovensky 0,5 / 7
Damit ist Detlef Hild Vereinsmeister 2013. Wir gratulieren! Dieter Trube und Arkadi Dubrovensky müssen leider in die B-Gruppe absteigen.

1. Runde (bis 22. August)

Goede - Hild: 0,5 : 0,5
Trube - Klein: 0 : 1
Dubrovensky - Gaßmann: 0 : 1
Brenner - Flagmeier: 0,5 : 0,5

2. Runde (bis 5. September)
Brenner - Goede: 0 : 1
Flagmeier - Dubrovensky: + : -
Gaßmann - Trube: 0 : 1
Klein - Hild: 0 : 1

3. Runde (bis 19. September)
Goede - Klein: 0 : 1
Hild - Gaßmann: 0,5 : 0,5
Trube - Flagmeier: 0 : 1
Dubrovensky - Brenner: 0,5 : 0,5

4. Runde (bis 10. Oktober)
Dubrovensky - Goede: 0 : 1
Brenner - Trube: 1 : 0
Flagmeier - Hild: 0,5 : 0,5
Gaßmann - Klein: 0 : 1

5. Runde (bis 24. Oktober)
Goede - Gaßmann: - : +
Klein - Flagmeier: 0,5 : 0,5
Hild - Brenner: 1 : 0
Trube - Dubrovensky: 1 : 0

6. Runde (bis 7. November)
Trube - Goede: 0 : 1
Dubrovensky - Hild: 0 : 1
Brenner - Klein: 0 : 1
Flagmeier - Gaßmann: 0,5 : 0,5

7. Runde (bis 21. November)
Goede - Flagmeier: 0 : 1
Gaßmann - Brenner: 0,5 : 0,5
Klein - Dubrovensky: + : -
Hild - Trube: 1 : 0

Gruppe B

Rangliste
  1. Benesch 6,5 Punkte / 7 Partien
  2. Keller 6 / 7
  3. Peukert, D. 5,5 / 7
  4. Roggendorff 3,5 / 7
  5. Sommer 3 / 7
  6. Birk 1,5 / 7
  7. Arnoldi 1 / 7
  8. Müller 1 / 7
Herbert Benesch und Karl Keller steigen somit in die A-Gruppe auf. Gratulation!
Ekkehard Arnoldi und Herbert Müller müssen leider in die C-Gruppe absteigen.

1. Runde (bis 22. August)
Peukert, D. - Benesch: 0 : 1
Roggendorff - Keller: 0 : 1
Birk - Müller: 0 : 1
Sommer - Arnoldi: 1 : 0

2. Runde (bis 5. September)
Sommer - Peukert, D.: 0 : 1
Arnoldi - Birk: 0 : 1
Müller - Roggendorff: 0 : 1
Keller - Benesch: 0,5 : 0,5

3. Runde (bis 19. September)
Peukert, D. - Keller: 0,5 : 0,5
Benesch - Müller: 1 : 0
Roggendorff - Arnoldi: 1 : 0
Birk - Sommer: 0 : 1

4. Runde (bis 10. Oktober)
Birk - Peukert, D.: 0 : 1
Sommer - Roggendorff: 0 : 1
Arnoldi - Benesch: 0 : 1
Müller - Keller: 0 : 1

5. Runde (bis 24. Oktober)
Peukert, D. - Müller: 1 : 0
Keller - Arnoldi: 1 : 0
Benesch - Sommer: 1 : 0
Roggendorff - Birk: 0,5 : 0,5

6. Runde (bis 7. November)
Roggendorff - Peukert, D.: 0 : 1
Birk - Benesch: 0 : 1
Sommer - Keller: 0 : 1
Arnoldi - Müller: 1 : 0

7. Runde (bis 21. November)
Peukert, D. - Arnoldi: 1 : 0
Müller - Sommer: 0 : 1
Keller - Birk: 1 : 0
Benesch - Roggendorff: 1 : 0

Gruppe C

Rangliste
  1. Steinmann 6 Punkte / 7 Partien
  2. Dandyk 5,5 / 7
  3. Käßner 5 / 7
  4. Rehberg 4 / 7
  5. Peukert, M. 3,5 / 7
  6. Kayser 3 / 7
  7. Lamsfuß 0 / 7
  8. Probst 0 / 7
Heinrich Steinmann und Alfred Dandyk steigen in die B-Gruppe auf. Herzlichen Glückwunsch!

1. Runde (bis 22. August)
Peukert, M. - Dandyk: 0 : 1
Probst - Steinmann: 0 : 1
Lamsfuß - Käßner: - : +
Kayser - Rehberg: 0 : 1

2. Runde (bis 5. September)
Kayser - Peukert, M.: 0,5 : 0,5
Rehberg - Lamsfuß: + - -
Käßner - Probst: 1 : 0
Steinmann - Dandyk: 1 : 0

3. Runde (bis 19. September)
Peukert, M. - Steinmann: 0 : 1
Dandyk - Käßner: 0,5 : 0,5
Probst - Rehberg: 0 : 1
Lamsfuß - Kayser: - : +

4. Runde (bis 10. Oktober)
Lamsfuß - Peukert, M.: - : +
Kayser - Probst: + : -
Rehberg - Dandyk: 0 : 1
Käßner - Steinmann: 0,5 : 0,5

5. Runde (bis 24. Oktober)
Peukert, M. - Käßner: 1 : 0
Steinmann - Rehberg: 1 : 0
Dandyk - Kayser: 1 : 0
Probst - Lamsfuß: - : -

6. Runde (bis 7. November)
Probst - Peukert, M.: - : +
Lamsfuß - Dandyk: - : +
Kayser - Steinmann: 0,5 : 0,5
Rehberg - Käßner: 0 : 1

7. Runde (bis 21. November)
Peukert, M. - Rehberg: 0 : 1
Käßner - Kayser: 1 : 0
Steinmann - Lamsfuß: + : -
Dandyk - Probst: + : -

Pokalturnier 2013

Gespielt wird im KO-System. Wenn die Partie unentschieden ausgeht, werden drei Blitzpartien mit abwechselnder Farbverteilung gespielt, wobei der Spieler, der in der regulären Partie schwarz hatte, in der ersten Blitzpartie weiß bekommt. Wenn dann immer noch kein Ergebnis feststeht, werden so lange Blitzpartien (wieder mit wechselnden Farben) gespielt, bis eine Partie entschieden ist.

Bedenkzeit: Je Spieler 2 Stunden für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie

In der Rubrik "Spielbetrieb" sind jeweils die letzten möglichen Spieltermine der einzelnen Runden eingetragen.

1. Runde:
Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Sommer Steinmann 1 - 0
2 Flagmeier Dubrovensky 0 - 1
3 Lamsfuß Freilos + - -
4 Rehberg Kaul 1 - 0
5 Goede Freilos + - -
6 M. Peukert Kayser 0 - 1
7 Gaßmann Klein 1 - 0
8 Brenner D. Peukert 1 - 0
9 Schondorf Hild - - +
10 Müller Roggendorff 0 - 1
11 Martin Freilos + - -
12 Benesch Birk 1 - 0
13 Keller Neuhoff + - -
14 Trube Käßner 0 - 1
15 Debertshäuser Rokitta - - +
16 Arnoldi Dandyk 1 - 0
 
 
Achtelfinale:
Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Dubrovensky Sommer 0 - 1
2 Lamsfuß Rehberg - - +
3 Kayser Goede 0 - 1
4 Brenner Gaßmann 0 - 1
5 Roggendorff Hild 0 - 1
6 Martin Benesch 1 - 0
7 Käßner Keller 0 - 1
8 Rokitta Arnoldi 1 - 0
 
 
Viertelfinale
 Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Sommer Rehberg 1 - 0
2 Gaßmann Goede 1 - 0
3 Hild Martin 1 - 0
4 Keller Rokitta 1 - 0
 
 
Halbfinale
Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Sommer Gaßmann 1 : 0
2 Hild Keller 1 : 0
 
 
Finale
Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Sommer Hild 0 : 1
 
 
Wir gratulieren Detlef Hild zum Gewinn des Vereinspokal 2013!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homepage des Schachclubs 1919 Siegburg