Vereinsinterne Turnier 2014

 

Weihnachts-Blitzschachturnier

Beim Weihnachts-Blitzturnier siegte Reiner Flagmeier mit 13 Punkten aus 14 Partien. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Herbert Sommer und Manfred Klein mit jeweils 10,5 Punkten.

Vereinsmeisterschaft 2014

Bei Punktgleichheit entscheidet in den Fällen, in denen es um den Turniersieg oder den Auf- oder Abstieg geht, ein Stichkampf.

Gruppe A

Aktuelle Rangliste:
  1. Manfred Klein 5,5 Punkte / 7 Partien
  2. Detlef Hild 4,5 / 7
  3. Karl Keller 4 / 7
  4. Peter Gaßmann 4 / 7
  5. Herbert Benesch 3 / 7
  6. Ulrich Brenner 2,5 / 7
  7. Sebastian Höck 2,5 / 7
  8. Heiko Goede 2 / 7
  9. Reiner Flagmeier 0 / 1
Damit ist Manfred Klein wieder Vereinsmeister der Siegburger Schachclubs.

Reiner Flagmeier ist aus dem Turnier ausgestiegen, weshalb seine einzige gespielte Partie in obiger Rangliste nicht berücksichtigt ist. Neben ihm steigen Heiko Goede und (nach Stichkampf) Sebastian Höck in die B-Gruppe ab.

Kreuztabelle:
  1 2 3 4 5 6 7 8 Summe
1 Klein x 0,5 0,5 1 1 0,5 1 1 5,5
2 Hild 0,5 x 0,5 0,5 0,5 1 0,5 1 4,5
3 Keller 0,5 0,5 x 1 1 0,5 0 0,5 4,0
4 Gaßmann 0 0,5 0 x 1 0,5 1 1 4,0
5 Benesch 0 0,5 0 0 x 1 0,5 1 3,0
6 Brenner 0,5 0 0,5 0,5 0 x 1 0 2,5
7 Höck 0 0,5 1 0 0,5 0 x 0,5 2,5
8 Goede 0 0 0,5 0 0 1 0,5 x 2,0
 
 
Die DWZ-Auswertung der A-Gruppe findet sich hier.

1. Runde (bis 28.8.):
Hild - spielfrei
Klein - Höck: 1 : 0
Flagmeier - Keller
Gaßmann - Benesch: 1 : 0
Goede - Brenner: 1 : 0

2. Runde (bis 11.9.):
Brenner - spielfrei
Benesch - Goede: 1 : 0
Keller - Gaßmann: 1 : 0
Höck - Flagmeier
Hild - Klein: 0,5 : 0,5

3. Runde (bis 25.9.):
Klein - spielfrei
Flagmeier - Hild
Gaßmann - Höck: 1 : 0
Goede - Keller: 0,5 : 0,5
Brenner - Benesch: 0 : 1

4. Runde (bis 9.10.):
Benesch - spielfrei
Keller - Brenner: 0,5 : 0,5
Höck - Goede: 0,5 : 0,5
Hild - Gaßmann: 0,5 : 0,5
Klein - Flagmeier: 1 : 0

5. Runde (bis 16.10.);
Flagmeier - spielfrei
Gaßmann - Klein: 0 : 1
Goede - Hild: 0 : 1
Brenner - Höck: 1 : 0
Benesch - Keller: 0 : 1

6. Runde (bis 30.10.):
Keller - spielfrei
Höck - Benesch: 0,5 : 0,5
Hild - Brenner: 1 : 0
Klein - Goede: 1 : 0
Flagmeier - Gaßmann

7. Runde (bis 13.11.):
Gaßmann - spielfrei
Goede - Flagmeier
Brenner - Klein: 0,5 : 0,5
Benesch - Hild: 0,5 : 0,5
Keller - Höck: 0 : 1

8. Runde (bis 20.11.):
Höck - spielfrei
Hild - Keller: 0,5 : 0,5
Klein - Benesch: 1 : 0
Flagmeier - Brenner
Gaßmann - Goede: 1 : 0

9. Runde (bis 4.12.):
Goede - spielfrei
Brenner - Gaßmann: 0,5 : 0,5
Benesch -Flagmeier
Keller- Klein: 0,5 : 0,5
Höck - Hild: 0,5 : 0,5

Stichkampf um Platz 6:
Höck - Brenner: 0,5 : 0,5; Blitzergebnis 1:2
Damit belegt Ulrich Brenner Platz 6.

Gruppe B

Aktuelle Rangliste:
Download
hier.
B503-662-414
B503-662-414.pdf
PDF-Dokument [7.6 KB]
  1. Dieter Trube 4,5 Punkte / 6 Partien
  2. Herbert Sommer 4,5 / 6
  3. Alfred Dandyk 3 / 6
  4. Wilfried Birk 3 / 6
  5. Daniel Peukert 3 / 5
  6. Heinrich Steinmann 1,5 / 5
  7. Hans-Georg Roggendorff 0,5 / 6
Dieter Trube und Herbert Sommer steigen in die A-Gruppe auf, Heinrich Steinmann und Hans-Georg Roggendorff steigen in die C-Gruppe ab.

Kreuztabelle:
  1 2 3 4 5 6 7 Summe
1 Trube x 1 1 0,5 0 1 1 4,5
2 Sommer 0 x 1 1 0,5 + 1 4,5
3 Dandyk 0 0 x 0,5 1 0,5 1 3,0
4 Birk 0,5 0 0,5 x 0,5 0,5 1 3,0
5 D. Peukert 1 0,5 0 0,5 x   1 3,0
6 Steinmann 0 - 0,5 0,5   x 0,5 1,5
7 Roggendorf 0 0 0 0 0 0,5 x 0,5
 
 
Die DWZ-Auswertung der B-Gruppe findet sich hier.

1. Runde (bis 28.8.):
Trube - spielfrei
Peukert - Dandyk: 0 : 1
Roggendorff - Steinmann: 0,5 : 0,5
Sommer - Birk: 1 : 0

2. Runde (bis 11.9.):
Birk - spielfrei
Steinmann - Sommer: - : +
Dandyk - Roggendorff: 1 : 0
Trube - Peukert, D.: 0 : 1

3. Runde (bis 25.9.):
Peukert - spielfrei
Roggendorff - Trube: 0 : 1
Sommer - Dandyk: 1 : 0
Birk - Steinmann: 0,5 : 0,5

4. Runde (bis 9.10,):
Steinmann - spielfrei
Dandyk - Birk: 0,5 : 0,5
Trube - Sommer: 1 : 0
Peukert - Roggendorff: 1 : 0

5. Runde (bis 23.10.):
Roggendorff - spielfrei
Sommer - Peukert: 0,5 : 0,5
Birk - Trube: 0,5 : 0,5
Steinmann - Dandyk: 0,5 : 0,5

6. Runde (bis 6.11.):
Dandyk - spielfrei
Trube - Steinmann: 1 : 0
Peukert, D. - Birk: 0,5 : 0,5
Roggendorff - Sommer: 0 : 1

7. Runde (bis 20.11.):
Sommer - spielfrei
Birk - Roggendorff: 1 : 0
Steinmann - Peukert
Dandyk - Trube: 0 : 1

Gruppe C

Aktuelle Rangliste:
Download
hier.
B503-662-424
B503-662-424.pdf
PDF-Dokument [7.3 KB]
  1. Bernhard Kayser 5 Punkte / 6 Partien
  2. Günter Käßner 5 / 6
  3. Dirk Rehberg 4 / 6
  4. Manuel Peukert 2 / 6
  5. Herbert Latzel 2 / 6
  6. Hans-Peter Orth 1,5 / 6
  7. Herbert Müller 1,5 / 6
  8. Ekkehard Arnoldi 0 / 1
Bernhard Kayser und Günter Käßner steigen in der B-Gruppe auf.

Ekkehard Arnoldi ist aus dem Turnier ausgestiegen, weshalb seine einzige gespielte Partie in obiger Rangliste nicht gerücksichtigt wurde.

Kreuztabelle:
  1 2 3 4 5 6 7 Summe
1 Kayser x 1 1 1 1 1 0 5,0
2 Käßner 0 x 1 1 1 1 1 5,0
3 Rehberg 0 0 x 1 1 1 1 4,0
4 Peukert, M. 0 0 0 x 1 0 1 2,0
5 Latzel 0 0 0 0 x 1 1 2,0
6 Orth 0 0 0 1 0 x 0,5 1,5
7 Müller 1 0 0 0 0 0,5 x 1,5
 
 
Die DWZ-Auswertung der C-Gruppe findet sich hier.

1. Runde (bis 28.8.):
Arnoldi - Latzel
Müller - Orth: 0,5 : 0,5
Käßner - Kayser: 0 : 1
Rehberg - Peukert, M.: 1 : 0

2. Runde (bis 11.9.):
Latzel - Peukert: 0 : 1
Kayser - Rehberg: 1 : 0
Orth - Käßner: 0 : 1
Arnoldi - Müller

3. Runde (bis 25.9.):
Müller - Latzel: 0 : 1
Käßner - Arnoldi
Rehberg - Orth: 1 : 0
Peukert, M. - Kayser: 0 : 1

4. Runde (bis 9.10.):
Latzel - Kayser: 0 : 1
Orth - Peukert, M.: 1 : 0
(Arnoldi - Rehberg: 0 : 1)
Müller - Käßner: 0 : 1

5. Runde (bis 23.10.):
Käßner - Latzel: 1 : 0
Rehberg - Müller: 1 : 0
Peukert - Arnoldi
Kayser - Orth: 1 : 0

6. Runde (bis 6.11.):
Latzel - Orth: 1 : 0
Arnoldi - Kayser
Müller - Peukert: 0 : 1
Käßner - Rehberg: 1 : 0

7. Runde (bis 20.11.):
Rehberg - Latzel: 1 : 0
Peukert - Käßner: 0 : 1
Kayser - Müller: 0 : 1
Orth - Arnoldi
Download
hier.
B503-662-434
B503-662-434.pdf
PDF-Dokument [7.5 KB]

Pokalturnier 2014

Gespielt wird im KO-System. Wenn die Partie unentschieden ausgeht, werden drei Blitzpartien mit abwechselnder Farbverteilung gespielt, wobei der Spieler, der in der regulären Partie schwarz hatte, in der ersten Blitzpartie weiß bekommt. Wenn dann immer noch kein Ergebnis feststeht, werden so lange Blitzpartien (wieder mit wechselnden Farben) gespielt, bis eine Partie entschieden ist.

Bedenkzeit: Je Spieler 2 Stunden für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie.

Dokumente zum Pokalturnier:
  • Datei mit allen Turnierregeln
  • Graphische Darstellung der Auslosung
1. Runde
Partie Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Hild Roggendorff + : -
2 Trube Kayser 0 : 1
3 Rehberg Debertshäuser 0,5 : 0,5 Debertshäuser gewinnt
4 Peukert, M. Brenner 0 : 1
5 Höck Rokitta 0,5 : 0,5 2 : 1
6 Peukert, D. Benesch 1 : 0
7 Steinmann Kaul + : -
8 Latzel Gaßmann 0 : 1
9 Goede Keller 0,5 : 0,5 Goede gewinnt
10 Arnoldi Klein 0 : 1
11 Birk Flagmeier + : -
12 Günther Käßner - : +
13 Probst Martin + : -
14 Müller Dubrovensky + : -
15 Schondorf Steffens - : -
16 Dandyk Sommer 0 : 1
 
 
Die erste Runde mußte bis zum 30.1.2014 gespielt werden.

Achtelfinale
Partie Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Hild Kayser 1 : 0
2 Brenner Debertshäuser 1 : 0
3 Peukert, D. Höck 0 : 1
4 Gaßmann Steinmann 1 : 0
5 Klein Goede 0 : 1
6 Birk Käßner 0 : 1
7 Probst Müller - : +
8 Freilos Sommer - : +
 
 
Viertelfinale
Partie Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Brenner Hild 1 : 0
2 Gaßmann Höck 1 : 0
3 Goede Käßner 1 : 0
4 Müller Sommer 0 : 1
 
 
Halbfinale
Partie Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Gaßmann Brenner 0,5 : 0,5 2,5 : 1,5
2 Sommer Goede 0,5 : 0,5 2 : 1
 
 
Finale
Partie Weiß Schwarz Ergebnis Blitzergebnis
1 Sommer Gaßmann 0 : 1
 
 
Damit ist Peter Gaßmann Pokalsieger 2014. Wir gratulieren!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homepage des Schachclubs 1919 Siegburg